N O R D P A R K

NordPark Verlag

V E R L A G


Startseite  Die Bücher  Die Autoren  Der NordPark-Buchladen  Impressum  



muehl-raetsel.jpg
Karl Otto Mühl:
Inmitten der Rätsel.

Gedichte 1997-1999
Mit einem Vorwort von Jörg Aufenanger
84 S, 2002, EUR 10,50
ISBN 978-3-935421-10-2
Warenkorb
bestellen



»Der Horizont hinter den ich spähen möchte, ist mein Tod«, ist auf der ersten Seite des Romans »Siebenschläfer« zu lesen, der Karl Otto Mühl 1975 auch als Romanautor bekannt gemacht hatte, nachdem er kurz zuvor mit »Rheinpromenade« über Nacht zum erfolgreichen Theaterautor geworden war.
Mehr als 25 Jahre später nun diese Sammlung von Gedichten.
In ihnen ein Widerschein des Lebens und der Sehnsucht nach Leben, bevor Tod ist, Widerschein vom falschen Leben im Richtigen, vom richtigen Leben im Falschen, von Versäumnissen, Unzulänglichkeiten, Fehlern und Schuld.
Und nun wundert man sich, dass sich in dem stillen Beobachter und sanftbissigen Chronisten des Angestelltenlebens ein lyrisches Ich gemeldet hat, das vor allem von sich erzählen will, auch wenn es in ein Du schlüpft. Liest man aber seinen ersten Roman »Siebenschläfer« genau und nach der Lektüre der Gedichte noch einmal, so stellt man fest, es war da schon da, dieses Ich, und es geht um nichts anderes als um dieses Ich.
(Aus dem Vorwort von Jörg Aufenanger)




Leseprobe

Inmitten der Rätsel

Da ist es wieder,
ragt ungesehen
in mich hinein.

Hört nicht auf Namen,
hat keinen Namen.

Hab, um Gottes Willen,
keinerlei Meinung,
den jedwede Meinung
ist eine Axt.

Wie kühle Sonne
trifft dich dafür
dankbarer Blick




Banger Abend

Ein banger Abend
kommt herein
setzt sich und schweigt.
Der Blick steigt
auf in den Himmel,
kehrt müd zurück.
Du bist allein
auf deiner Bank
hast deine Hände
auf deinen Knien,
denkst an den Vater
und die Mutter.
Niemals hätten sie
fortgehn dürfen.




Trüber Tag

Täglich gießt er seinen Topf aus, der Teufel.
Du weißt schon, welchen.
Ich werde den Teufel tun und mich großtun,
weil mich kein Spritzer traf.

Aber den und den und den
hat es getroffen,
und Tausende junger Männer
fielen um,
lagen da und starrten
in den Himmel.

Eigentlich kann niemand froh sein,
und unsere einzige Hoffnung der Tod.




Dr. Altgenug

Das freundliche Brillengesicht
und der weißknisternde Mantel,
und es tat gar nicht weh.
Freundlichkeit wartete
auf mich und auf Mutter
neben dem Zahnarztstuhl.

Er ist nicht geflüchtet -
ich glaube, er hatte
sich auf mich verlassen.
Neulich war ich am Güterbahnhof.
Sein Name steht auf der Tafel
der Deportierten.




Geschichte

Die Geschichte
erleuchtet von Fackelschein,
Studentengesichter,
schwerhängende Fahnen,
und dies Jahrhundert:
die Bismarck sinkt
gurgelnd zum Grund;
mit Männern,
die seit Stunden wissen,
daß sie sterben müssen.

Wär ich dabei,
die ganze Geschichte
gäbe ich hin
für ein stilles Haus
am Wegrand und Bienen
summend im heißen Gras.




Ibbenbüren

Kneif nicht die Lippen zusammen
sagen sie.
Warum bist du nicht fröhlich?

Weil alles andere besser ist,
besonders Ibbenbüren.
Sogar die Krähenflügel
haben dort silberne Ränder.

Streng dich nicht so an,
sagen sie.
Sei ein guter Kerl.




NordPark Verlag
Literarische Texte und Texte zur Literatur


Die Titel des Nordpark-Verlages können über jede gute Buchhandlung bezogen werden.
Dort berät man Sie gern.
Sollte keine in Ihrer Nähe sein, schicken Sie Ihre Bestellung einfach an uns:
N o r d P a r k
V e r l a g
Alfred Miersch
Klingelholl 53 
D-42281 Wuppertal

Tel.:  0202/ 51 10 89 
Fax: 0202/29 88 959
E-Mail: miersch@nordpark-verlag.de

Webmaster: Alfred Miersch




Info zu
Karl Otto Mühl


Bibliographie zu Karl Otto Mühl von Dr. Uwe Eckart
(doc)

Jörg Aufenanger zu Gedichten von Karl Otto Mühl

Info-Flyer Mühl (pdf)


Muehl-karl-otto
Autorenfoto 1

(332 kb/jpg)


Muehl-karl-otto
Autorenfoto 2

(5,7 Mb/tif)

Muehl-karl-ottoAutorenfoto 3
(286 kb/tif)

Bücher im NordPark Verlag:
Das Privileg
Inmitten der Rätsel
Siebenschläfer
Hungrige Könige
Nackte Hunde
Lass uns nie erwachen
Sandsturm
Geklopfte Sprüche
Die alten Soldaten
Stehcafé

Weiterführende Links:
Musenblätter zum 85.
Wikipedia
Verlag der Autoren
Westfälisches Literaturbüro
Perlentaucher
Deutsches Literatur-Archiv
Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur - KLG (Beitrag von Michael Töteberg) kostenpflichtig





NordPark Verlag
Klingelholl 53
42281 Wuppertal
Tel.: 0202/51 10 89
E-Mail
Impressum

NordPark Verlag