Zimmer

ZIMMER

1
Das Radio bringt
         arabische Musik
         amerikanische Interviews
         französische Nachrichten.

Ich kann nichts verstehen.
Vor der Tür:
        die Zeugen Jehovas
        der VORWERK-Vertreter
        der Postbote.
Das Telefon klingelt.
      Ich melde mich nicht.
1 Sessel  2 Stühle  Tante Hildes Büffet  Regale   
die Katzen   
Dort saß ich gestern (Stuhl, Boden)
    und versuchte nicht zu denken.
    (Es fiel nicht schwer)
Auf dem         Teppich    versuchte ich:
    NICHT EINZUSCHLAFEN
(Nun ist der Pullover voller Katzenhaare)
    Ficus Benjamini
    Leere Weinflaschen
    Alte Vorsätze
    7 angefangene Romane
    die die Literatur
    verändern sollten.
    Eine dicke Kladde
    früher Gedichte
    (zum Fürchten)
    20 Jugendfotos mit Lachen
    und Hohlkreuz.

2
Leere Zimmer und flaue Nachmittage wie Tee mit Zimt.
Zu laut tickende Wecker und tropfende Wasserhähne, nachts.
Schritte auf der Treppe, die plötzlich verharren:
     
    kein Schlüssel klimpert
        keine Tür geht
    kein Klingelknopf wird gedrückt
        niemand schiebt Werbung unter die Tür.
    Ich atme vorsichtig.
    Ich schleiche auf Strümpfen.
      Ich bin nicht zu Hause.
    (Hilfe).

3

Ein Hort peinlicher Katastrophen.
    Im Bad platzt das Wasserrohr.
    Die Rollade klemmt oder rasselt herunter.
    Der Toast springt heraus und zerschlägt
    eine Glühbirne.
    Manchmal möchte ich raus hier.
    Stimmen
über mir      nebenan   unter mir
       schrill  flüsternd   erregt
           Gegen mich?
War ich freundlich genug im Treppenhaus?
    Sind die Fenster ordentlich geputzt?
Stand mein Mülleimer im Weg?
    War ich mit Putzen dran?
Im Bad höre ich
die Signalhupe vom Güterbahnhof
(das bedeutet, der Wind hat sich gedreht)
    und
ein Knallen in der Wasserleitung
(die über mir waschen wieder)
       Im Wohnzimmer knarrt
       das Parkett.
Im Erker knacken
die Fenster.     In der Küche fällt
       Putz von der Decke.
Es klingelt an der Tür.
       Jemand klopft an die Wand.

Das Telefon läutet.
        Es pocht am Fenster.
Ist das Radio zu laut?
      Ich stelle es leiser.
      Man hört mich nicht mehr.
      Ich bin sehr ruhig.
      Ich falle nicht auf.
      Man soll mich vergessen.
      Ich bin nicht zu Hause.
      Ich ...
      (Hallo. Hallo?)